Race across the Alps

Das „Race Across The Alps“ mit Start und Ziel in der Reschenpassgemeinde Nauders gilt bei Rennradfahrern als die härteste Eintagesprüfung der Welt. Diese Extremradsportveranstaltung findet jährlich im Juni statt und stellt für die Teilnehmer eine große körperliche und mentale Herausforderung dar.
 
Beim Einzelrennen sind bis zu 30 Langstreckenfahrer/innen zugelassen, die in der Lage sind, die knapp 540 km lange Distanz inklusive der 14.000 Höhenmeter innerhalb von 32 Stunden zu bewältigen.
 
Die zu befahrenden Bergstraßen warten mit klangvollen Namen auf und wandeln zum Großteil auf dem Terrain des Giro d`Italia sowie bekannter Tour de Suisse Etappen. Dazu gehören unter anderem das Stilfserjoch, Gavia Pass, die italienische Skistation Aprica, der extrem steile Mortirolo, Albula, Fluela, Umbrail und der Ofenpass.
 
Die Teilnehmer bewältigen zusammen mit ihrer Crew, die sich im Begleitfahrzeug befindet, die Strecke. Die Crew dient der Versorgung und teilweise der Navigation des Radfahrers. Navigiert wird beim Race Across The Alps mithilfe dem von der Rennleitung bereitgestellten Roadbook, welches die Teilnehmer beim Briefing erhalten.
 
Tracking:
Das Tracking erfolgt durch einen GPS-Tracker. Dieser ist nicht im Auto mitzuführen, sondern befindet sich ständig beim Radfahrer.
 
Zeitlicher Ablauf:
Start: Freitag 13:00 Uhr Postplatz Nauders
Zieleinlauf: Samstag Postplatz Nauders/Festwiese
Siegerehrung: Samstag 18:00 Uhr Festzelt 
 
Neu – Neu – Neu 2er Teamwettbewerb Neu – Neu – Neu
 
Bei der 20. Auflage am 26./27. Juni 2020 wird zusätzlich zum schon traditionellen Einzelrennen erstmals auch ein Teamwettbewerb stattfinden. Die Rennstrecke wird identisch mit der des Einzelwettbewerbs sein und es werden 15 Zweierteams zugelassen.
 
Zur Sicherstellung eines optimalen Rennablaufs und aus diversen Sicherheitsgründen müssen die Teams folgendes Regelwerk beachten.

  1. Es darf immer nur ein Fahrer auf der Strecke sein (Ausnahme: Start- und Endphase des Rennens)
  2. Die Wechsel finden nicht „fliegend“, sondern abseits der Straße (Parkbucht, Parkplatz usw.) statt.
  3. Vom Start in Nauders bis zur italienischen Grenze (ca. 4 Kilometer) fährt das Team zusammen, danach begibt sich ein Fahrer in das Begleitfahrzeug. 
  4. Der erste Wechsel darf frühestens nach ca. 46 Kilometer in Trafoi stattfinden. Danach ist bis zur Passhöhe Stilfserjoch (weitere ca. 14 Kilometer) ebenfalls kein weiterer Fahrerwechsel mehr möglich bzw. erlaubt. Ab dem Stilfserjoch darf dann beliebig oft gewechselt werden. Dies geschieht jedoch immer nur unter Einhaltung von Regel zwei. 
  5. Regelverletzungen bei den Wechseln führen jeweils zu einer Zeitstrafe von 15 Minuten. 
  6. Bei jedem Wechsel ist der GPS-Tracker weiterzugeben. Dieser gilt sozusagen als „Staffelstab“ und wird also nicht im Begleitfahrzeug transportiert sondern befindet sich immer beim aktiven Rennfahrer. 
  7. Die letzten 16 Kilometer des Rennens, d.h. ab St. Valentin auf der Haide, dürfen die beiden Fahrer/innen gemeinsam absolvieren und das Ziel in Nauders zusammen passieren. 
  8. Unabhängig von der Teamkonstellation (männlich, weiblich oder mixed) wird es nur eine Gesamtwertung geben.
Zeitlicher Ablauf:
Start: Freitag 15:00 Uhr Postplatz Nauders
Zieleinlauf: Samstag Postplatz Nauders/Festwiese
Siegerehrung: Samstag 18:00 Uhr Festzelt
Bikeclub Nauders ·
Kreuzgasse 94 · 6543 Nauders · E-mail: info@raceacrossthealps.com